Tipps und Beispiele zu „Relevanz“

  • Sie müssen nicht alle Fragen beantworten und alle Probleme lösen. Holen Sie sich die Hilfe von Experten, die schon im Vorfeld ihre Bereitschaft signalisiert haben, Sie zu unterstützen, denn dafür sind soziale Netzwerke da.
  • Punkten Sie durch persönliche Expertise, bringen Sie Spezialwissen oder persönliche Erfahrungen ein.
  • Bieten Sie den Nutzerinnen und Nutzern einen erkennbaren Mehrwert. Zum Beispiel durch selbst produzierte Videos (YouTube) und Fotos.
  • Mitarbeitende der Kirche können privat natürlich über ihre Hobbies schreiben. Wer so als Person präsent ist, knüpft Beziehungen, die auch für den kirchlichen Auftrag wichtig sein können. Schreiben Sie über Inhalte, die Ihnen am Herzen liegen.
  • Wer in seiner Arbeitszeit Soziale Medien nutzt, sollte dabei seinen  dienstlichen Auftrag im Blick haben.
  • Teilen Sie Beiträge anderer Nutzer, die für Ihren Bereich relevant sind.

=> Zu den Guidelines: Relevanz

-nächste Tipps: Umgangsformen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.